Text
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Bild 11
Bild 12
Bild 13
Bild 14
<< Text
< Bild 2
> Bild 4
>> Bild 14
>> Download: Vortrag, pdf, 8.2 MB
>> Bild
>> books.google.ch
>> Download: Netzplan, pdf, 784KB
«LV1840» Triangulation primordiale

Personen

Antoine Joseph Buchwalder (1792-1883)

Geboren 1792 in Delsberg. 1807-15 Ausbildung zum Ingenieur und Topografen. 1815-19 als Triangu­lator, Topograf und Kartograf bei der Kartie­rung des ehe­maligen Bistum Basel beschäftigt wird Buch­walder schliesslich 1825 vom damaligen eidg. Oberst­quartier­meister mit Arbeiten für die Eidg. Triangu­lation beauftragt.

1826-34 übernimmt Buchwalder die schwierige Aufgabe der Verbindung der Triangulation prim­ordiale vom Mittelland über die Ostschweizer Alpen in die Südschweiz. Bei Messungen auf dem Säntis verun­glückt er am 4. Juli 1832 bei einem schweren Gewitter im Biwak und wird durch Blitz­schlag verletzt, wobei sein Messgehilfe getötet wird.

1837-39 führte Buchwalder topografische Auf­nahmen für Guillaume Henri Dufour im Wallis aus. 1835-41 Berner Grossrat, Strasseninspektor und Ingenieur bei Strassen-, Eisenbahn- , Flussbau­projekten und Meliorationen. 1847 General­quartier­meister, 1856-57 Geniechef im Stab von General Dufour.

Annex: "A.-J. Buchwalder ein Musterkartograph", J.-P. Miserez, swisstopo, 2018. Vortrag  8.2 MB

Bild: Ingenieur A.J. Buchwalder, Foto swisstopo (Bildsammlung, Technische Aufnahme 1044)

LV1840, Bild 3,